• Ingo Kemnitzer

Digitales Quickwissen stark vereinfacht: Unterschiede von E, 3G, LTE, 4G und 5G auf dem iPhone.

Aktualisiert: Okt 19

Mit dem mobilen Internet oder den mobilen Daten, wie es bei Apple heißt, ist das Internet außerhalb des heimischen WLAN's gemeint. Dabei baut das iPhone oder iPad über den nächsten Handymast eine Internetverbindung auf. Damit Sie unterwegs stets online sein können, sind bestimmte Technologien notwendig. Inzwischen gibt es eine Reihe an Mobilfunkstandards, die diese Datenübertragung ermöglichen. Wie schnell das Internet ist, hängt von weiteren Faktoren ab. Das kann z. B. das Wetter sein, ob sie sich IN einem Gebäude befinden oder außerhalb, am Endgerät selbst und wieviele sich in Ihrer Funkzelle befinden.

Durchschnittliche Geschwindigkeit mobiles Internet

Welchen Weg Ihr iPhone unterwegs einschlägt, um ins Internet zu kommen, zeigt es Ihnen in der Statusleiste am oberen Rand an (iPhone-Modelle mit Face ID oben rechts, mit Touch ID oben Links). Dort können Sie sehen, welches Netz Ihr iPhone an Ihrem Standort erkannt hat und nun nutzt, um Sie mit dem Internet zu verbinden. Entsprechend lesen Sie dort entweder E, 3G, LTE oder 4G. Außerdem finden Sie in der Statusleiste ein kleines Säulendiagramm, das Ihnen die Signalstärke anzeigt. Je mehr Balken angezeigt werden, desto schneller ist Ihr Empfang im erkannten Netz. Was das jeweils für Sie und Ihr Surfvorhaben unterwegs bedeutet und wo die Unterschiede in den jeweiligen Mobilfunkstandards liegen, erfahren Sie in diesem digitalen Quickwissen-Artikel.


E – EGDE – Der „Esel unter den Mobilfunkstandards. Er erscheint als großes E in der Statusleiste Ihres iPhones. Mit 220 kb/s im Downstream (zum Vergleich: ein Bild ist durchschnittlich 3000 kb groß, würde also im besten Fall 13,6 Sekunden dauern) gehört dieser Mobilfunkstandard zu den langsamsten Verbindungen. Es reicht aber aus, um Nachrichten über z. B. WhatsApp zu verschicken. Für einen Videoanruf oder um ein gesendetes Video sehen zu können, ist die Leistung von EDGE allerdings zu gering. Tipp: Versuchen Sie mal, den Flugmodus aus- und wieder einzuschalten, zu einem höheren Standpunkt oder außerhalb von Gebäuden zu wechseln, um die nachfolgenden schnelleren Netze zu erreichen.


3G – Dieser Mobilfunkstandard ist mit Downloadraten von bis zu 7,2 MBit schon deutlich schneller als EDGE. Die Leistung reicht nicht nur für alle WhatsApp-Funktionen und für das Hochladen von Bildern auf Facebook und Instagram aus, sondern auch um YouTube-Videos anzuschauen. Aber Vorsicht mit Ihrem Datenverbrauch. Wie gut die Verbindung tatsächlich ist, hängt davon ab, wie gut die Signalstärke ist, also wie viele Balken Ihnen in der Statusleiste angezeigt werden.

Achtung: Das 3G Netz wird bis 2025 nach und nach abgeschaltet.


4G/LTE – LTE und 4G werden oft als dasselbe bezeichnet. Ganz richtig ist das nicht. Aus technischer Sicht ist LTE nur die „3,9 Generation“ des mobilen Internets. Die maximale Downloadgeschwindigkeit liegt bei 150 MBit pro Sekunde. 4G steht für den Mobilfunkstandard der vierten Generation. 2014 wurde dieser als LTE Advanced eingeführt, was wohl für die Annahme gesorgt hat, LTE und 4G seien identisch. 4G gilt aktuell als Standard vieler neuer Mobilfunkverträge und ermöglicht eine Datengeschwindigkeit von bis zu 225 Mbit pro Sekunde. Die Geschwindigkeiten können sich von Anbieter zu Anbieter stark unterscheiden.

Hinweis: Nur weil Ihr iPhone LTE/4G anzeigt, heißt es nicht, dass Sie die Geschwindigkeit auch nutzen können. Bitte klären Sie mit Ihrem Mobilfunkanbieter ab, ob diese Option für Sie freigeschaltet ist.


5G – Der neuste und schnellste Mobilfunkstandard ist das stark umstrittene 5G. Apple hat am 13.11.2020 seine neue iPhone 12 Flotte vorgestellt welche alle den neuen 5G Funkstandard unterstützen. Weitere Infos folgen demnächst.


Datenvolumen – Das Datenvolumen wird meist in GB oder MB angegeben und bezieht sich auf die im Vertrag vereinbarte mobile Datennutzung, bis eine Geschwindigkeitsdrosselung auf EDGE-Geschwindigkeit oder weniger erfolgt. Wenn Sie in einem WLAN eingewählt sind oder Sie Ihr iPhone unterwegs nicht für das Internet nutzen, verbrauchen Sie auch keine mobilen Daten. Ihr aktuell verbrauchtes Datenvolumen können Sie im Telekom-Netz unter datapass.de einsehen oder in der jeweiligen App Ihres Netzanbieters. Dort können Sie auch gegen Aufpreis das Datenvolumen wieder aufstocken, falls es zu einer Drosselung kommt.


Kennen Sie jemanden, der auch von diesem Wissen profitieren könnte? Dann leiten Sie den Qickwissen-Artikel doch gern weiter und unterstützen damit gleichzeitig meine Arbeit!


Wollen Sie mehr über digitale Themen wissen und lernen?

Dann nehmen Sie gern Kontakt zu mir auf und wir führen ein individuelles Coaching bei Ihnen vor Ort oder am Telefon durch.

45 Ansichten1 Kommentar

Anrufen (AB)

T: +49 30 755 40 824 

  • facebook
  • White LinkedIn Icon
  • White Yelp Icon

Copyright © 2020

mein digital coach

Made with ❤️ in Berlin.

Alle Rechte vorbehalten Apple®, iPod®, iPhone®, iPad® und Mac® sind eingetragene Marken von Apple Inc., registriert in den U.S.A. und anderen Ländern.

mein digital coach steht in keinster Weise in Verbindung zu Apple Inc.